Slingco
UK French Spanish Russian
Junction 2, Cambridge

Junction 2 Theatre

Unser Niveau an Umschlag bei der Produktion ist nur möglich mit dem Netz - es ist eine extrem kosteneffektive Art zu arbeiten.

Ein 8,6 Meter breites mal 18 Meter langes Cablenet-Spanndrahtgitter, welches in einer Höhe von 6,4 Metern über der Hauptbühne und dem Auditorium des Junction 2-Theaters in Cambridge installiert ist. 

Ohne mittlere Teile unterhalb des Netzes ist es komplett durchlässig zum Boden der Einrichtung - und in der Lage, 250 kg vertikale Traglast zu heben.  Man sagt, es sei das größte Netz dieser Größe bis heute im Vereinigten Königreich. 

Robin Townley, der Entwicklungsdirektor des Junction 2, wusste bereits im Planungsstadium, dass komplett fliegende Einrichtungen für die Art von Produktionen, die dort getätigt werden, nicht gebraucht werden, und dachte über eine flexible und praktische Lösung für Rigging und Arbeiten in der Höhe nach.

Über dem Stahlseilnetz ist ein Netz an Gebäudestützen angebracht, die als Hängepunkte für die Beleuchtungsbefestigungen des Theaters dienen, welche dann Licht durch den Raum werfen.  Das gibt den Lichtstrahlen einen vergleichsweise klaren Weg auf den Boden darunter (durch das Netz) ohne irgendwelche anderen zusätzlichen Strukturelemente oder Hindernisse zu treffen.  Das ist ein besonderer Bonus für Lichtdesigner und Techniker.  Daten, Strom und andere Produktionsnotwendigkeiten kommen in Boxen oben an, die an jeder Hängevorrichtung angebracht sind. Das ist ein gewieftes, verborgenes und gut gemanagtes System. 

Sie können via zwei Stangen an 350kg-Hebevorrichtungen und vier Hanfzugseil-Sets durch das Netz "hindurchfliegen".  Sechs parallele Hubbalken in der Länge des Netzes sorgen für die Stützung von lastentragenden Elementen an jedem Punkt des Netzes, wobei eine 1-Tonnen-Hebevorrichtung eingesetzt wird.  Eine Punktlast von 1 Tonne oder eine verteilte Last von sechs Tonnen kann somit bedient werden. 

Verbunden mit der Netzauflösung von 35mm zwischen den Spanndrähten des Gitters ist es möglich, alles überall hin im Raum zu fliegen.

Abgesehen von einer Maximierung der Ressourcen für das Einführen ins Programm bzw. ermöglicht das Spanndrahtgitternetz nun Aufführungen am Junction 2, die komplexere Ausrüstung und Rigging erfordern vor dem Hintergrund stets kleiner werdender Zeitfenster für die Produktion.

Junction 2, Cambridge